DT351: So bekommt ihr wieder mehr Freude an der Arbeit

Ein Beispiel für die SCAMPER-Methode

Alles, was man regelmäßig macht, wird irgendwann einmal langweilig. Man verliert die Kreativität, die Freude. Was könnt ihr tun, damit euch euer Job wieder mehr Freude macht?

In jedem Bereich in unserem Leben kommt es irgendwann einmal an den Punkt, an dem es keinen Spaß macht. Das ist normal und sollte dir keine Sorgen machen. Wenn du aber dauerhaft in dieser Demotivation steckst, dann solltest du was ändern. In dieser Episode geht es nicht um große Änderungen (Kündigung, etc.), sondern um die kleinen.

Tipps

Der beste Tipp, den wir dir mitgeben wollen, damit du wieder mehr Spaß in und an deiner Arbeit hast, ist eine neue Methode auszuprobieren. In dieser Episode zeigen wir dir die Anwendung der SCAMPER-Methode.

Was ist SCAMPER?

Bob Eberle hat 1997 SCAMPER eine Kreativitätstechnik entwickelt, bei der die Anfangsbuchstaben als Akronynm verwendet werden, um neue Ideen zu entwickeln. SCAMPER wird bei bestehenden Produkten oder Lösungen eingesetzt.

Substitute:

Was kann ersetzt werden? Durch die Suche nach Ersatz entstehen oft neuen Ideen. Du kannst Orte, Prozesse, aber auch Ideen und Menschen austauschen. Frage dich dazu:

  • Kann ich alle Teile ersetzen oder ändern?
  • Kann ich Dinge teilweise ersetzen?
  • Können die Regeln geändert werden?

Mögliche Ideen:

  • Neues Arbeitsgerät (Neues Notebook? Neue Schreibtischlampe, neuer Tisch, neues Plakat das inspiriert)
  • Statt Mac mit Windows oder (umgekehrt)
  • An einem anderen Ort arbeiten (mit Kollege tauschen, oder im Homeoffice einen ungewohnten Ort aufsuchen, Badewanne)
  • Mit anderen Leuten treffen/arbeiten/essen gehen (oder zoom-Meetings machen)
  • Job für einen Tag/Woche tauschen
  • Einen Tag ohne Computer arbeiten, nur Papier!
  • Statt Powerpoint alles mit Lego nachspielen
  • Webkonferenz ohne Powerpoint, nur Papier in die Kamera halten

Combine:

Was kann kombiniert werden? Frage dich dazu:

  • Welche Ideen oder Teile können miteinander kombiniert werden?
  • Kann ich seine Teile des Zwecks oder des Gedankens miteinander kombinieren oder anders kombinieren?
  • Kann ich es mit anderen Objekten kombinieren oder fusionieren?

Mögliche Ideen:

  • Zwei Arbeitsschritte kombinieren (wenn ihr z.B., Webdesigner seid und normalerweise zuerst einen Prototypen erstellt und den dann dem Kunden präsentiert, warum nicht in einer Videosession gemeinsam mit dem Kunden den Prototyp erstellen?)
  • Kochen und dabei arbeiten (Webkonferenz)
  • Spazierengehen und dabei arbeiten
  • Laufband und dabei arbeiten (Webkonferenz!)

Adapt:

Was kannst du aus anderen Bereichen übernehmen? Oft ist die Lösung des Problems schon irgendwo da draußen. Du musst die Antwort nur auf dein Problem umlegen. Frage dich dazu:

  • Gibt es bereits etwas Ähnliches?
  • Gibt es so etwas wie das hier in einem anderen Kontext?
  • Welche Ideen könnte ich übernehmen?

Mögliche Ideen:

  • Möbel einfach woanders hinstellen
  • Wenn ihr Projektmanager seid, mal anders an ein Projekt herangehen
  • Andere Methoden einsetzen

Magnify/Minify:

Denke an Möglichkeiten, um deine Idee zu vergrößern, zu übertreiben oder zu verkleinern. Das kann zu neuen Erkenntnisse führen und zeigen, welche Komponenten wirklich wichtig sind. Frage dich dazu:

  • Was kann größer oder kleiner gemacht werden?
  • Was kann übertrieben oder hoch angesetzt werden?
  • Kann ich mehrere Kopien machen oder einen Schritt verkleinern?

Mögliche Ideen:

  • Magnify: Mehrere Bildschirme
  • Minify: Nur am Handy arbeiten
  • Einen Arbeitsschritt 10x so schnell erledigen, wie sonst
  • Bücher sind oft so gedacht: Es gibt Bücher, für Leute, die schwer lesen können mit großen Buchstaben, Bücher für Kinder, die man kratzen und riechen kann, Bücher mit Plastikseiten, die Babys in den Mund nehmen können etc.

Put to other uses:

Überlege, wie du deine aktuelle Idee für andere Zwecke verwenden oder anders denken oder von woanders verwenden kannst. Frage dich dazu:

  • Wie würde ein Kind es verwenden? Eine ältere Person?
  • Gibt es andere Möglichkeiten, um es in seiner jetzigen Gestalt oder Form zu benutzen?
  • Gibt es noch andere mögliche Verwendungen, wenn es geändert wird?

Mögliche Ideen:

  • Wie würde ein Kind meine Arbeit machen?
  • Was würde ich anders machen, wenn ich ganz neu wäre?
  • Webkonferenz anders nutzen: Statt Treffpunkt in der Betriebsküche => Morgenkaffe über Zoom
  • Wie kann man Dinge, die man wegwerfen würde, noch anders verwenden? Als Dekoelement, als Vase etc.

Eliminate:

Was könnte passieren könnte, wenn du Teile deiner Idee beseitigen oder minimieren würdest? Vereinfache, reduziere oder beseitige Teile deiner Idee. Durch wiederholtes Zerkleinern deiner Ideen, findest du heraus, was wirklich wichtig ist. Frage dich dazu:

  • Wie kann ich es vereinfachen?
  • Welche Teile können ohne ihre Funktion zu verändern entfernt werden?
  • Können die Regeln geändert werden?

Mögliche Ideen:

  • Dinge entfernen, die euch immer schon gestört haben (im Büro, oder einen Arbeitsschritt der euch nervt)
  • Online-Shopping ist so entstanden
  • Sinnlose Statusmeetings
  • Powerpoint

Rearrange:

Überlege, was du tun würdest, wenn ein Teil des Problems, Produkts oder Verfahrens in umgekehrter Reihenfolge bearbeitet werden würde. Frag dich dazu:

  • Was könnte eine bessere Anordnung sein?
  • Kann ich Komponenten austauschen?
  • Kann ich die Ursache und Wirkung tauschen?

Mögliche Ideen:

  • Das Büro umstellen
  • Statt am Tag in der Nacht arbeiten
  • Statt als erstes die E-Mails zu bearbeiten, bearbeite sie zu einem anderen Zeitpunkt
  • Ändern der Zeitpläne oder der Abfolgen

Nächste Episode: Die neue Arbeitswelt

Möglicherweise stehen wir vor großen Veränderungen in der Arbeitswelt. Eigentlich ist das Ende der aktuellen industrielle Revolution (3. oder 4.) noch gar nicht absehbar. Und einmal mehr wird sich die Art der Arbeit verändern. Was sich dadurch ebenso ändern wird, ist die Kultur, die diese Arbeit ermöglicht. Wenn ihr wissen wollt, was die Farbe gelb damit zu tun hat, dann solltet ihr die nächste Episode hören!

Mach mit!

Was sind deine Gedanken zum Thema dieser Folge?

Diskutiere auf Instagram, YouTube und in unserer Facebook-Gruppe mit!

Weitere Episoden zu diesem Thema